Heko-Hallen-Cup 2019



   teveren

SV09 – FC Germania Teveren

Endstand: 5:1 (1:0)

Ungefährdeter Sieg im Lokalderby

Bei herbstlichen Temperaturen bestritt unsere E-Jungend ihr erstes Heimspiel in der Leistungsstaffel 3.
Zu Gast am Scheleberg war der ältere E-Jugend Jahrgang der Germania Teveren.
Schon in der vergangenen Runde spielten wir gegen einander und konnten uns knapp mit 5:4 durchsetzen. So sah auch das zweite aufeinandertreffen in der ersten Halbzeit aus.
Nach 5 min ging unser Team in Führung und nach vielen von uns vergebenen Chancen war es nur eine Frage der Zeit bis wir das nächste Tor nachlegen, oder unsere Gäste zum Ausgleich kommen würden.
Doch der Ball wollte kein zweites Mal in der Halbzeit über die Linie. Nach einem sehenswerten Kopfballtor nach einer Ecke erzielte Jonas W. die 2:0 Führung für den SV09.
Kurze Zeit später fasste sich Jonas D. ein Herz und setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und bereitete das 3:0 vor.
In unserer Abwehr zeigte sich Linus besonders zweikampfstark. So schafften unsere „10“ (Meera, Marlon, Florens, Calum, Christian, Simon, Jonas, Ben, Linus, Jonas) von der E-Jugend einen ungefährdeten Sieg mit 5:1 und holten den ersten Dreier der Saison.

   waldenrath

SV09 – SV Viktoria Waldenrath-Straeten

Endstand: 2:4 (0:2)

E-Jugend in Waldenrath und neuer Umgebung

Am Samstag trat unsere E-Jugend zum ersten Spiel in der neuen Leistungsstaffel 3 in Waldenrath an.
Nach einer tollen Qualifikationsrunde, die wir mit dem 1. Platz abgeschlossen haben, hatten unsere Kinder nun einen unbekannten Gegner vor der Brust.
Bei schönen Wetter war es auch für die Waldenrather Kinder das erste Spiel auf dem neuen Kunstrasenplatz.
Schon zu Beginn sah man den körperlichen Unterschied. Da mussten unsere Kinder erst den Respekt vor dem Gegner verarbeiten und sich Vertrauen erspielen.
Schade eigentlich, dass wir hierfür eine ganze Halbzeit gebraucht haben. So gingen wir mit einem 0:2 aus unserer Sicht in die Pause.
Meera, Ben, Simon, Jonas W, Jonas D, Christian, Marlon, Florens und Calum wollten im zweiten Durchgang nun mehr und spielten toll auf.
Ein sehenswertes Kopfballtor von Ben nach einer Ecke in der 31. Minute brachte uns wieder ins Spiel, doch mit einem Doppelschlag erhöhte Waldenrath, die nun nur noch mit langen Bällen agierten und auf Konter warteten, auf 4:1.
Unsere Kinder glaubten aber an sich, spielten munter weiter und erarbeiteten sich nun selbst eine Vielzahl an Chancen.
Es ist schade, dass es nur noch zum 4:2 durch Christian nach einer Flanke von Jonas W reichte, aber die Mannschaft kann stolz auf sich sein.
Der Trainer und die Eltern sind es auch.