Heko-Hallen-Cup 2019



Endergebnis: 1:3

Ein durchwachsenes Spiel unseres Teams.
Offensiv eigentlich recht stark. Das Mittelfeld gehörte fast über die gesamte Spielzeit unseren Jungs. Jedoch kam der letzte Pass nicht ganz an.
Häufig scheiterte man auch an der sehr starken Torhüterin der Gäste.
Defensiv jedoch spielte man ein wenig ungeordnet. Häufig zu dritt auf einen Gegner und den freien Mann in der Mitte übersehen.
Der Gast agierte recht defensiv und spielte viel mit langen Bällen auf den 13-er, der es allein schaffte, unsere Abwehr durcheinander zu wirbeln.
Häufig zögerten unsere Jungs auch wieder zu lange, der Gegner war als erster am Ball und wir liefen dann oft unnötig hinterher. Einfach mal etwas agressiver agieren und versuchen, vor dem Gegner am Ball zu sein.

Torschützen: Oli

Endergebnis: 3:1

Mit gerade einmal 6 von 16 !!! Spielern reiste man zum Auswärtsspiel nach Braunsrath. Hierzu kein weiterer Kommentar !!!
Mit der Unterstützung von Linus Kornetka aus der F-Jugend kamen wir dann letztlich mit 7 Spielern in Braunsrath an. Vorweg gesagt, Linus spielte zuvor bereits ein komplettes Spiel bei der F-Jugend und zeigte bei uns ein klasse Spiel. Hierfür wurde er mit einem toll herausgespielten Tor belohnt.
Linus, vielen Dank für Deine Hilfe. Das nennt man Teamgeist und Lust auf Fussball.
Wie erwähnt, mussten wir ohne Wechselspieler das Spiel gegen den Gastgeber Braunsrath bestreiten.
Heute zeigten die Jungs eine tolle Leistung, mit sehr viel Engagement und Ehrgeiz. Die Laufbereitschaft war hoch und jeder kämpfte für jeden.
So gestaltete sich auch das Spiel. Über die gesamte Spielzeit hinweg hatten wir mehr vom Spiel. Natürlich hatte auch der Gegner die ein oder andere gute Möglichkeit, aber letztlich setzte sich das heute stärkere Team verdient durch.
Das 1:0 markierte Marvin mit einem schönen Solo über den halben Platz. Er ließ 3 Gegenspieler stehen und spielte den Ball schön am Torwart vorbei in die lange Ecke. Zuvor schon hatte er zwei gute Möglichkeiten, hier versprang ihm aber kurz vor dem Tor der Ball. Auch Lukas Römer und Oli hatten gute Chancen, die aber nicht genutzt werden konnten.
Das 2:0 war klasse herausgespielt. Linus erkämpft sich hinten den Ball. Es folgt eine schnelle Kombination über Marvin, der direkt auf Lukas R. spielt. Lukas passt auf den langen Pfosten, wo Oli prima mitgelaufen ist und locker einschieben kann.
Beim 3:0 dann die Belohnung von Linus an sich selbst für seine tolle Leistung. Wiederum erkämpft er sich den Ball in der Abwehr, solo an 2 Gegenspielern vorbei, Doppelpass mit Marvin und rein ins lange Eck. So einfach ist Fussball und die heute spielenden Jungs gaben einfach alles.
So macht Fussball Spass, nicht weil wir gewonnen haben, sondern viel mehr, weil auch die Spieler gesehen haben, zu was sie als Mannschaft in der Lage sind.
Genau daran versuchen wir in den kommenden Wochen anzuknüpfen. Toll gemacht Jungs.

Torschützen: Linus, Marvin, Oli

Endergebnis: 0:9

Ein Spiel knapp an der Schmerzgrenze. Wie im Spiel zuvor gegen Gillrath, mangelte es einfach an Einstellung, Laufbereitschaft und Einsatzwillen mancher Spieler.
Man darf und kann sicherlich verlieren, aber die Art und Weise war erschreckend.
Zu viele Egoismen im Team, die ein mannschaftliches Fussballspiel verhindern lassen.
Keine Einstellung bzgl. Team- und Mannschafts-Gedanken. Andere Sportarten sind wichtiger, lieber mit nem Freund Playstation spielen, als das Team zu unterstützen, zu trainieren und beim Spiel dabei zu sein und alles zu geben.
Jungs, langsam müsst Ihr aus dem Quark kommen und zeigen, dass Fussball der Sport ist, den Ihr ausüben wollt.
Und Fussball heißt, mit Spaß und Lust, Teamgeist und Miteinander alles geben für´s Team. Und vor allem, da zu sein für die Mannschaft.

Torschützen: Fehlanzeige

Endergebnis: 2:6

Es spiegelte sich genau das wieder, was die Jungs in den letzten Trainingswochen vermuten ließen. Zu wenig Einsatzwillen, keine Laufbereitschaft, mangelndes Zweikampfverhalten. So kann man einfach kein Spiel bestreiten, gar gewinnen.
Unser Team muss einfach an der Einstellung arbeiten. Ohne Fleiß kein Preis. Jungs, gebt Gas im Training, nur so kann man sich entwickeln.

Torschützen: Lukas S., Marvin

Diesmal nahmen wir an einem reinen Jahrgangsturnier des DJK Gillrath teil, bei dem nur die 2004-er Jahrgänge aufeinander trafen.
Die Jungs zeigten einmal mehr, dass in diesem Jahrgang kein Weg an uns vorbei führt.
In den beiden ersten Gruppenspielen tat man sich ziemlich schwer. War es die frühmorgendliche Müdigkeit, Unkonzentriertheit oder die Gemütlichkeit, die uns selbst im Weg stand??? Eins davon muss es jedenfalls gewesen sein... ;-)
Im ersten Spiel traf man auf Rheinland Übach. Hier war man klar überlegen, jedoch erzielte man die Treffer erst kurz vor Schluss. Es war einfach zu wenig Bewegung vor dem Tor, um den Gegner cleverer ausspielen zu können. So gewann man mit 2:0 gegen die Rheinländer, die sich mit einem sehr jungen Team aufgefüllt mit F-Jugendlichen und einem Bambini-Spieler aber tapfer wehrte und toll mitmachte.
Spiel 2 ging dann gegen Rhenania Immendorf. Dieses Spiel war gespickt von undeutigen Szenen, in denen sich unsere Jungs von den gegnerischen Spielern die Butter vom Brot nehmen liessen. Foul gegen uns, Immendorf spielte einfach weiter, ohne Kommentar Ihrer Trainer. Handspiel vor dem Strafraum, der Gegner spielte einfach weiter. Mit solchen Dingen wird die Fair-Play-Regel einfach aufgehoben und macht dann auch einfach keinen Spaß mehr. Es steht und fällt einfach mit der Fairness der Trainer. Nichts desto trotz spielte man immer weiter. Immendorf kam einmal vor unser Tor und der war auch noch drin. Man lief dem Rückstand nach, ließ sich aber nicht beirren. Kurz vor Schluss hätte man fast noch den Siegtreffer erzielt mit einem Freistoß. Der wurde allerdings direkt verwandelt und nicht indirekt, wie in der Turnierordnung beschrieben. Hieran erinnerte man sich plötzlich auf des Gegners Seite, dies sei ja nicht gerecht und das Tor wurde aberkannt. Blöd, aber richtig. So endete das Spiel 1:1.
Im letzten Gruppenspiel musste man dann den 1. FC Wassenberg-Orsbeck schlagen, wollte man ins Endspiel einziehen. Das Spiel war recht ausgeglichen, mit spielerischen Vorteilen für uns. Dies wurde auch genutzt und man gewann mit 1:0.
Endspiel war angesagt...
Gegner: FC Schafhausen. Ein starker Gegner, den wir aber gut im Griff hatten. Wir erspielten uns viele Möglichkeiten, waren vor dem Tor aber nicht konsequent genug. Wir gingen jedoch verdient mit 1:0 in Führung. Kurz vor Schluss erhielt der Gegner dann einen Freistoss an der Mittellinie. Dieser wurde hoch vor unser Tor gespielt und der Schafhausener Stürmer gewann das Kopfball-Duell und der Ball zappelte im Netz.
Spielende, nun hieß es 7-Meter-Schiessen, 3 Schützen. Schafhausen durfte beginnen. Unser Torwart Tim konnte einen Ball abwehren, unsere Jungs verwandelten alle 3 Strafstösse sicher. Somit wurden wir Turniersieger, sicher auch ein Stück weit verdient. Toll gemacht Jungs.