boscheln

SV09 1 – VfL Übach-Boscheln 1

Endergebnis: 2:2 (1:2)

Aufstieg in greifbarer Nähe

Am Pfingstmontag empfing unsere erste Mannschaft zum Derby den Gast VfL Boscheln, für die es noch um den Aufstieg ging und die sich die Chance auf ein Finale am letzten Spieltag gegen den Tabellenführer Selfkant wahren wollten.
Vor ca. 400 Zuschauern, am bestens besuchten Scheleberg, sah man dies den Gästen auch an, die von Beginn an hoch motiviert und engagiert zur Sache gingen und sich gleich einige Chancen herausspielten.
In der Folge kamen sie nach einer Viertelstunde durch Akcin (15.) auch zur verdienten Führung.
Danach fing sich unsere Mannschaft jedoch und übernahm das Kommando.
Nach einer guten halben Stunde traf unser Kapitän Dennis Kuhn (28.) dann in perfekter Stürmermanier per Abstauber zum nicht unverdienten Ausgleich.
Nach einer 10-minütigen Unterbrechung, aufgrund von zu heftigem Regen und Gewitter, fanden die Boschelner, wie auch schon zu Spielbeginn, wieder besser in die Partie.
Nachdem einem Gästespieler im Mittelfeld zu viel Zeit und Raum gelassen wurde, spielte dieser einen Steilpass durch die Scherpenseeler Hintermannschaft in den Lauf von Gietz, der mit einem satten Abschluss knapp vor dem 5 Meter-Raum SV09-Schlussmann Sebastian Störmer keine Chance ließ (40.).
Bis zur Halbzeit passierte danach nicht mehr viel.
In der Zweiten Hälfte hatten sich die Jungs vom Scheleberg merklich viel vorgenommen und wollten den zahlreich angereisten Zuschauern zeigen, dass sie zurecht so lange im Aufstiegsrennen mit verwickelt waren.
Man spielte sich eine Chance nach der anderen heraus, traf insgesamt vier (!!!) mal die Latte.
Auch der gut aufgelegte Boschelner Keeper Almstedt hatte einen guten Tag erwischt und vereitelte so weitere Möglichkeiten auf den Ausgleich.
Als er dann doch mal überwunden wurde und auch die Latte mal nicht im Weg stand, konnte die Abwehr der Gäste den Ball aber noch kurz vor der Linie klären.
Es war wie verhext, der Ball wollte nicht rein. Zwar kam auch Boscheln noch zu zwei, drei Kontersituationen, alles in Allem war die zweite Hälfte aber ein Spiel auf ein Tor.
Unsere Jungs rannten an, kämpften wacker und zeigten ein sehr gutes und leidenschaftliches Spiel, konnten sich allerdings nicht belohnen.
Bis zur 88. Minute! Da zeigte der Schiedsrichter nach Handspiel eines Boschelner Verteidigers zurecht auf den Punkt.
Dennis Sommer nahm sich der Aufgabe an und verwandelte diesen Strafstoss.
Die Freude über den Ausgleich war gerade bei den angereisten Selfkänter Spielern, Betreuern und Anhängern riesig, da durch den Punktverlust Boschelns der Aufstieg perfekt war.
Im Großen und Ganzen war es aus Scherpenseeler Sicht ein eher unglückliches Unentschieden, zum letzten Heimspiel der Saison hätte man gerne auch noch einen (Derby-) Heimsieg bejubeln wollen.
Sei es drum. Am kommenden Sonntag geht es im nächsten Stadtderby zum Saisonausklang zum VfR Übach-Palenberg. 🔴⚪️
Wir gratulieren dem SC Selfkant e.V. zum Aufstieg in die Kreisliga A!

   gangelt hastenrath

SV09 1 – SG Gangel-Hastenrath 1

Endergebnis: 6:0 (3:0)

souveräner Sieg

Unsere Erste war in Gangelt zu Gast. Unsere Akteure hatten lediglich Schwierigkeiten mit den Temperaturen.
Bei 32 Grad taten sich alle 22 Mann auf dem Feld sehr schwer ein attraktives Fußballspiel zu gestalten.
In der 33. Minute erzielte Max Jansen die überfällige 1:0 Führung.
In der Folge war dies der Türöffner und wir konnten zügig durch Markus Stumvoll (35.) und Dennis Sommer (44.) auf 3:0 zur Pause erhöhen.
In der Zweiten Hälfte dominierten wir die Partie weiterhin mit viel Ballbesitz.
In der 61. Minute erzielte Dennis Sommer das 4:0. Stumvoll stellte durch zwei Foulelfmeter (66., 74.) den 6:0 Endstand her.
Gegen Ende haben wir dann ein wenig den Druck rausgenommen, sodass die Hausherren noch zu der ein oder anderen Gelegenheit kamen.
Alles in allem war es aber ein sehr souveräner Sieg unseres Team´s.
Am Pfingstmontag geht es dann am Scheleberg weiter, wo wir durchaus noch einmal in den Aufstiegskampf eingreifen können.
Der VfL Übach-Boscheln ist zu Gast. Ab 13:00 Uhr beginnen die Partien der Zweitvertretungen. Um 15:00 Uhr sind dann die ersten Mannschaften dran. 🔴⚪️

   stahe

SV09 1 – Concordia Stahe-Niederbusch 1

Endergebnis: 1:2 (1:1)

klar dominant und doch selbst geschlagen

Am Sonntagnachmittag kam es zum Verfolgerduell zwischen unserer Ersten und den Gästen vom FC Concordia Stahe Niederbusch 1926 e.V..
Nachdem unsere Zweite vorgelegt hatte, wollten wir es Ihnen gleichtun. Unsere Elf begann stark und dominierte das Spiel.
In der 20. Spielminute gingen nach einem schönen Spielzug durch Dennis Sommer mit 1:0 in Führung.
Die Freude darüber hielt leider nicht lange an. Nur 5 Minuten später kam es zu einem Kommunikationsproblem in unseren Reihen und der Gast konnte durch ein Eigentor, den zu diesem Zeitpunkt etwas glücklichen, Ausgleich verbuchen.
Danach brauchte unser Team einen kurzen Moment um wieder Fahrt aufzunehmen.
Der kurze Schock wurde aber relativ schnell wieder abgelegt, sodass wir nach einigen Minuten erneut spielbestimmend waren.
Mit dem 1:1 ging es in die Pause. Die Zweite Hälfte begann wie die Erste aufhörte.
Wir machten Druck und konnten uns einige Möglichkeiten herausspielen, die leider nicht verwertet wurden.
Kurz vor Spielende wurde es ein wenig hektischer, bis es in der 88. Minute zu einem Paukenschlag für den SV09 kam.
Daniel Drießen mit einem „Tor-des-Monats Kandidaten“ für Stahe-Niederbusch. Aus 25 Metern Entfernung setzte er den Ball Volley unhaltbar in den Winkel.
Die Freude auf Seiten der Gäste war riesengroß, da sie mit diesen 3 Punkten das Aufstiegsrennen weiterhin spannend gestalten können.
Parallel verabschieden wir uns von den Aufstiegsambitionen, da wir zum wiederholten Male mit der Chancenverwertung haderten und uns hier und da das nötige Glück fehlte.
Nun werden wir versuchen die restlichen Spiele souverän gestalten zu können, um uns ein versöhnliches Saisonende zu bereiten!
Bereits am Mittwoch geht es mit dem nächsten Heimspiel weiter. Um 19:00 Uhr beginnt das Derby gegen TuS Rot-Weiss-Frelenberg! 🔴⚪️

   wuerm lindern

SV09 1 – SG Union Würm-Lindern 2

Endergebnis: 2:2 (1:0)

Dämpfer in der Nachspielzeit

Heute waren die Jungs der „Ersten“ zu Gast bei der Zweitvertretung von Würm-Lindern.
Bei mäßigem Wetter begann unsere Startelf furios und ging ein hohes Tempo. Das Pressing zahlte sich aus und wurde nach kurzer Zeit belohnt.
In der 5. Spielminute konnte Norman Krause einen Freistoß direkt verwandeln.
Der Druck wurde hochgehalten, aber wir konnten den Vorsprung trotz einigen guten Möglichkeiten nicht ausbauen. Nach einer starken ersten halben Stunde, flachte das Spiel etwas ab.
Würm Lindern hat 10 Minuten vor der Pause noch eine gute Chance die am Pfosten landete und anschließend vom Scherpenseeler-Schlussmann Sebastian Störmer entschärft werden konnte.
So stand es zur Pause weiterhin 1:0 für unser Team! Nach einer schnellen ersten Hälfte, die Wettertechnisch alles zu bieten hatte, startete die Zweite Halbzeit etwas weniger forsch.
In der 71. Spielminute konnte Würm-Lindern dann den Ausgleich verbuchen. Ralf Kakina brachte den Gastgeber zurück ins Spiel.
Das Spiel nahm nun wieder Geschwindigkeit auf. Unser Team zeigte eine gute Reaktion auf den Ausgleich und konnte nur 4 Minuten Später die Führung wieder herstellen. Markus Stumvoll (75.) traf per Elfmeter zum 2:1.
In der Schlussphase machte Würm-Lindern noch einmal Druck und verteidigte gleichzeitig clever. Nichts desto trotz hatten unsere Jungs noch einige Möglichkeiten, die aber ungenutzt blieben.
Bis zur Nachspielzeit konnten wir die Führung verteidigen, doch dann kam der Dämpfer für unser Team und die mitgereisten Fans. Kirill Semin (90+4.) traf zum erneuten Ausgleich und sicherte dem Gastgeber damit das Remis.
Im Endeffekt können wir uns über die Punkteteilung nicht beschweren und versuchen im nächsten Spiel wieder 3 Zähler einzufahren.
Am Donnerstag geht es ‪um 19.00 Uhr‬ am Scheleberg gegen die DJK aus Gillrath weiter! 🔴⚪️

   geilenkirchen

SV09 1 – FSV Geilenkirchen 2

Endergebnis: 6:0 (4:0)

klare Dominanz unseres Teams

Am gestrigen Sonntag fuhr unsere "Erste" einen ungefährdeten 6:0-Heimsieg gegen die Zweitvertretung des FSV 09 Geilenkirchen ein.
Nach der zuletzt enttäuschenden Auswärtsniederlage in Boscheln am Ostermontag, war unsere Elf auf Wiedergutmachung aus.
Und dies gelang auch: Vom Anpfiff weg übernahmen wir die Spielkontrolle gegen einen sehr tief stehenden Gegner, der sich auf's kontern bedacht hatte.
Das frühe 1:0 durch Maximilian Jansen (10.) gab unseren Jungs deutlich Selbstvertrauen. So erspielte man sich weitere gute Möglichkeiten.
Bis zum Pausenpfiff erhöhten wir durch Markus Stumvoll (15.), Dennis Sommer (21.) und Norman Krause (43.) auf 4:0.
Nach der Pause wechselte unser Trainer Sascha Mensch und gab unserem A-Jugendspieler Meriton Mehdiji die Möglichkeit, sein Debüt für die erste Mannschaft zu feiern.
Auch in der zweiten Halbzeit hatte unsere Mannschaft die Kontrolle über das Spielgeschehen.
In der 63. und 67. Minute, stellten Stumvoll und Sommer den 6:0 Endstand her.
Durch einen über weite Strecken überzeugenden Auftritt, ließ man dem Gast aus Geilenkirchen kaum eine Chance. 🔴⚪️

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok