boscheln

SV09 1 – VfL Übach-Boscheln 1

Endergebnis: 2:2 (1:2)

Aufstieg in greifbarer Nähe

Am Pfingstmontag empfing unsere erste Mannschaft zum Derby den Gast VfL Boscheln, für die es noch um den Aufstieg ging und die sich die Chance auf ein Finale am letzten Spieltag gegen den Tabellenführer Selfkant wahren wollten.
Vor ca. 400 Zuschauern, am bestens besuchten Scheleberg, sah man dies den Gästen auch an, die von Beginn an hoch motiviert und engagiert zur Sache gingen und sich gleich einige Chancen herausspielten.
In der Folge kamen sie nach einer Viertelstunde durch Akcin (15.) auch zur verdienten Führung.
Danach fing sich unsere Mannschaft jedoch und übernahm das Kommando.
Nach einer guten halben Stunde traf unser Kapitän Dennis Kuhn (28.) dann in perfekter Stürmermanier per Abstauber zum nicht unverdienten Ausgleich.
Nach einer 10-minütigen Unterbrechung, aufgrund von zu heftigem Regen und Gewitter, fanden die Boschelner, wie auch schon zu Spielbeginn, wieder besser in die Partie.
Nachdem einem Gästespieler im Mittelfeld zu viel Zeit und Raum gelassen wurde, spielte dieser einen Steilpass durch die Scherpenseeler Hintermannschaft in den Lauf von Gietz, der mit einem satten Abschluss knapp vor dem 5 Meter-Raum SV09-Schlussmann Sebastian Störmer keine Chance ließ (40.).
Bis zur Halbzeit passierte danach nicht mehr viel.
In der Zweiten Hälfte hatten sich die Jungs vom Scheleberg merklich viel vorgenommen und wollten den zahlreich angereisten Zuschauern zeigen, dass sie zurecht so lange im Aufstiegsrennen mit verwickelt waren.
Man spielte sich eine Chance nach der anderen heraus, traf insgesamt vier (!!!) mal die Latte.
Auch der gut aufgelegte Boschelner Keeper Almstedt hatte einen guten Tag erwischt und vereitelte so weitere Möglichkeiten auf den Ausgleich.
Als er dann doch mal überwunden wurde und auch die Latte mal nicht im Weg stand, konnte die Abwehr der Gäste den Ball aber noch kurz vor der Linie klären.
Es war wie verhext, der Ball wollte nicht rein. Zwar kam auch Boscheln noch zu zwei, drei Kontersituationen, alles in Allem war die zweite Hälfte aber ein Spiel auf ein Tor.
Unsere Jungs rannten an, kämpften wacker und zeigten ein sehr gutes und leidenschaftliches Spiel, konnten sich allerdings nicht belohnen.
Bis zur 88. Minute! Da zeigte der Schiedsrichter nach Handspiel eines Boschelner Verteidigers zurecht auf den Punkt.
Dennis Sommer nahm sich der Aufgabe an und verwandelte diesen Strafstoss.
Die Freude über den Ausgleich war gerade bei den angereisten Selfkänter Spielern, Betreuern und Anhängern riesig, da durch den Punktverlust Boschelns der Aufstieg perfekt war.
Im Großen und Ganzen war es aus Scherpenseeler Sicht ein eher unglückliches Unentschieden, zum letzten Heimspiel der Saison hätte man gerne auch noch einen (Derby-) Heimsieg bejubeln wollen.
Sei es drum. Am kommenden Sonntag geht es im nächsten Stadtderby zum Saisonausklang zum VfR Übach-Palenberg. 🔴⚪️
Wir gratulieren dem SC Selfkant e.V. zum Aufstieg in die Kreisliga A!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok