boscheln

SV09 2 – FC Rhenania Immendorf 2

Endergebnis: 1:5 (0:3)

Klare Niederlage gegen Immendorf 2

Nachdem unsere Zweite in der Anfangsphase der Partie selber hätte in Führung gehen können, schob Reuschen nach einen schnell vorgetragenen Angriff zum 1:0 für Immendorf ein.
Im Anschluss bekam Immendorf einen besseren Zugriff auf das Spiel und ließ unseren Jungs in der ersten Halbzeit kaum eine Chance.
Bis zur Halbzeit konnte Immendorf auf 3:0 erhöhen.
Zur Pause reagierte Trainer Marco Ermer und stellte seine Defensive um, die mit den schnellen Immendorfer Angreifern nicht gut klar kam.
Wieder kam unserere Mannschaft sehr gut aus der Kabine und nach dem 3:1 Anschlusstreffer durch Latour, hoffte der ein oder andere auf eine Furiose Aufholjagd.
Doch diese wurde durch eine rote Karte für eine Notbremse von Janowski schnell beendet.
Den folgenden Freistoß verwandelte Mallman zum 4:1 (57.). Mallmann konnte in der 82. Minute sogar noch auf 5:1 für Immendorf erhöhen. ?⚪

   boscheln

SV09 2 – SG Union Würm-Lindern 3

Endergebnis: 2:3 (2:1)

Bittere Niederlage gegen Würm-Lindern 3

Das unsere Jungs hochmotiviert die Aufgabe in der neuen Liga angingen, konnte man von der ersten Minute erkennen.
Nachdem einige Chancen nicht verwertet werden konnten, traf Kevin Van Brug nach einer schönen Kombination zur verdienten 1:0 Führung.
Im Anschluss kam Würm-Lindern besser ins Spiel. Die Folge war der 1:1 Ausgleichstreffer durch Rixen.
Dieser konnte allerdings durch einen schönen Kopfball von Jansen egalisiert werden (2:1).
In der 2. Halbzeit wurde das Spiel kurios. Nachdem unsere Jungs beste Chancen zum 3:1 vergaben, nutze Würm-Lindern eine Ecke zum 2:2 Ausgleich (Bordhahn).
Kurz darauf schob Rixen einen Konter zur 3:2 Führung für Würm-Lindern ein.
Von diesen Schock ließ man sich nicht unterkriegen. Der SV09 spielte weiter munter nach vorne.
Allerdings scheiterte man entweder am bestens aufgelegten Würmer Schlussmann Spicker, dem Aluminium oder an dem Bein eines im Weg stehenden Verteidigers.
Als wäre das nicht bitter genug vergaben Max Jansen und Kevin van Brug jeweils einen Elfmeter.
Auch wenn man aus Lindern letztlich keine Punkte mitnehmen konnte, so zeigte unsere Zweite dennoch eine ansprechende Leistung. ?⚪

   boscheln

SV09 2 – VfL Übach-Boscheln 2

Endergebnis: 2:1 (1:1)

Aufstieg in greifbarer Nähe

Zum letzten Heimspiel, das gleichzeitig auch das letzte Saisonspiel war, empfing unsere 2. Mannschaft die Reserve aus Übach-Boscheln.
Wiedermal erwischten wir den besseren Start und waren spielerisch überlegen.
Das große Manko in der ersten Halbzeit war, wie auch schon in den Wochen zuvor, die Chancenverwertung.
Auch wenn wir etwas Pech hatten, denn wir verbuchten in der ersten Halbzeit 2 Lattentreffer.
Knüppeldick kam es dann in der 25. Minute als Boscheln einen schön vorgetragenen Angriff sauber zu Ende spielte und Daßen, nach Vorlage von Benli, nur noch einschieben musste.
Den Rückstand mussten unsere Jungs mit in die Halbzeit nehmen, doch Spielertrainer Marco Ermer schaffte es seine Mannschaft wieder aufzubauen.
Defruytier sorgte mit einen Kopfball nach einem Freistoß wieder für den Ausgleich.
Die schöne Hereingabe von David Latour verwandelte er direkt per Kopf (60.)
Boscheln setzte nun ausschließlich auf Konter, und kam auch zu Möglichkeiten, die sie aber nicht verwerten konnten.
Ein gutes Händchen erwies Marco Ermer in der 87. Minute als er sich selbst für Marvin Jahn einwechselte.
Und es kam wie es kommen musste, nach einer Flanke von Pat Gerards schraubte sich Ermer, wie ein Helikopter, hoch in die Luft und köpfte zum erlösenden 2:1 (90.) ein.
Nach einer hitzigen Schlussphase, die sich wie Kaugummi zog, gab es dann kein halten mehr.
Das Tor zum Aufstieg steht zumindest ein Stück weit auf.
Sollte Teveren III gegen Gillrath II Punkte liegen lassen sichert sich unsere Zweite den 2. Platz und somit den Aufstieg.
Aber ganz egal wie das Spiel nächste Woche in Teveren enden sollte, Jungs ihr habt eine tolle Saison gespielt. ?⚪

   suesterseel

SV09 2 – FC Wanderlust Süsterseel 2

Endergebnis: 2:3 (1:1)

Rückschlag im Aufstiegskampf

Beim Auswärtsspiel im Heidestadion Süsterseel erwischte unsere Zweite einen guten Start.
Man erspielte sich in der Anfangsphase ein klares Chancenplus und ging durch Latour verdient mit 1:0 in Führung (11.).
Defruytier hatte sogar noch das 2:0 (24.) erzielt, aber der Schiedsrichter nahm den Treffer zurück.
Vor der Pause musste man, den zu diesem Zeitpunkt, unverdienten Ausgleich durch Waagemans (30.) hinnehmen.
In der Halbzeit veränderte unser Coach Marco Ermer seine Aufstellung, da Usta gelbrot gefährdet war. Volles wurde für ihn eingewechselt und ging auf die Sechs. Muhamedagic übernahm für Usta die Position als Rechtsverteidiger.
In der 47. erzielte der FC Wanderlust Süsterseel 1920 e.V. nach einen grenzwertigen Körpereinsatz das 2:1 durch Schmitz.
Im Anschluss versuchten unsere Jungs Druck zu machen aber klare Torchancen sprangen nicht dabei raus. Die besseren Abschlüsse hatte ab jetzt Süsterseel.
Mühlenberg und Schubert vergaben gute Kontermöglichkeiten, wodurch es zunächst spannend blieb. Doch Ruers konnte in der 65. Minute verdient auf 3:1 erhöhen.
Im Anschluss konnte Steinmetz mit einem Tor des Monats-Kandidaten den Anschlusstreffer erzielen. Einen Freistoß aus 40 Metern verwandelte er direkt und sorgte damit in der 75. Minute für den Endstand.
Noch besteht eine kleine Chance auf den Aufstieg für unsere Zweite und die will man sich am Pfingstmontag im Derby gegen Boscheln 2 nicht nehmen lassen.
Damit der Aufstieg gelingt müsste aber Teveren 3 eine Woche später in DJK Gillrath 1911 e.V. Punkte liegen lassen. ?⚪

   stahe

SV09 2 – Concordia Stahe-Niederbusch 2

Endergebnis: 2:1 (1:0)

kein gutes Spiel, aber 3 Punkte im Kasten

Ein schweres Spiel erwartete unsere zweite Mannschaft gestern auf dem Scheleberg, schließlich empfing man mit Stahe Niederbusch den Spitzenreiter des Fupa Power Rankings.
Um die Chance auf den Aufstieg zu wahren musste unbedingt ein Sieg her.
In der ersten Halbzeit hatten unsere Jungs mehr Spielanteile und kamen auch zu einigen guten Chancen.
Die Führung fiel dann in der 13. Minute durch einen umstrittenen Strafstoß, den Patrick Gerards eiskalt zum 1:0 verwandelte.
Ein richtiger Spielfluss kam allerdings nicht wirklich zustande, da durch kleinere Fouls das Spiel immer wieder unterbrochen wurde.
In der zweiten Halbzeit musste dann der Schiri das Spiel beenden und nahm auf der Auswechselbank Platz.
Grund dafür waren Luftprobleme. Ein Dank geht raus an den freiwilligen von Stahe-Niederbusch, der einsprang und das Spiel souverän leitete.
Der Austausch des Schiedsrichters wirkte für unsere Jungs wie eine Initialzündung, denn direkt im Anschluss konnte Faruk Hall seine Qualitäten unter Beweis stellen.
In bester Torjägermanier versenkte er die Kugel aus 16 Metern unhaltbar ins linke untere Eck (65.).
Unglücklicherweise konnte Stahe-Niederbusch direkt im Anschluss verkürzen.
Unser Torhüter verschätzte sich bei einen langen Ball.
Ab jetzt musste unnötig gezittert werden, aber am Ende heißt der verdiente Sieger SV 09 Scherpenseel!
Durch den Sieg gegen Stahe-Niederbusch lebt der Traum vom Aufstieg unserer Reserve weiter !!!! ?⚪
Natürlich wollen wir nicht vergessen, dem Schiedsrichter, Werner Herper, alles Gute und eine gute Genesung zu wünschen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.